Arztpraxis für Akupunktur und Naturheilverfahren

Arztpraxis für Akupunktur und Naturheilverfahren

Dipl.-Med.-Karin Hille | Fachärztin für Allgemeinmedizin
Akupunktur
Akupunktur ist wohl eine der ältesten Heilmethoden der Welt. In meiner Praxis wende ich die traditionelle Chinesische Körperakupunktur (TCM) an.
Vitamin - Aufbau - Kur
Das Erschöpfungssyndrom ist in unserer heutigen Zeit , die geprägt ist von zunehmend steigenden Anforderungen in Beruf und Familie, ein häufiges Krankheitsbild.
Fastenkur nach Dr. Otto Buchinger
„Fasten ist der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung für eine bestimmte Zeit.“
Neuraltherapie
Ist ein Verfahren, bei dem ein lokales Betäubungsmittel (häufig Procain oder Lidocain) , das mit feiner Kanüle an bestimmte Punkte, die mit dem Nervensystem in Verbindung stehen, gespritzt wird.
Kineso-Tape
Ist eine Methode der Reiztherapie, die der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase in der Schmerztherapie bei Sportlern eingeführt hat.
Misteltheraphie
In der komplementären (ergänzenden) Krebstherapie sind Mistelpräparate, gewonnen aus der weißbeerigen Mistel (Viscum album), eine sehr häufig angewendete Behandlung.

Akupunktur

ist wohl eine der ältesten Heilmethoden der Welt. In meiner Praxis wende ich die Traditionelle Chinesische Körperakupunktur (TCM)  an. Häufig ergänze ich sie durch die modernere  Ohr- Akupunktur. Das Moxen, eine Spezialform in der TCM, findet z.B. Anwendung bei Rückenschmerzen, Energiemangel und bei der Fersenspornbehandlung.

Die Akupunktur ist eine Reiztherapie  bei der durch Nadelung festgelegter Punkte auf der Haut  eine Reaktion im Organismus ausgelöst wird, die die Selbstheilung anregt. Zerstörte Körperstrukturen können durch Akupunktur nicht wiederhergestellt werden, aber gestörte Funktionen können regeneriert  werden.



Vitamin - Aufbau - Kur

Das Erschöpfungssyndrom ist in unserer heutigen Zeit , die geprägt ist von zunehmend steigenden Anforderungen in Beruf und Familie, ein häufiges Krankheitsbild. Dauerstress, langdauernde Infekte, große Operationen, psychische Belastungen, chronische Schmerzen, Rauchen, Alkoholkonsum, Mangelernährung , Medikamenteneinnahme, chronische Verdauungsstörungen können einen Mangel an  den Vitaminen B6 und B12 und Folsäure nach sich ziehen. Zu bemerken ist ein Mangel an ständiger Müdigkeit, Erschöpfung, Energiemangel und Antriebslosigkeit.

Eine Aufbaukur mit den o.g. Vitaminen kann helfen, Energie und Leistungsfähigkeit schnell wiederherzustellen.

Fastenkur

„Fasten ist der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung für eine bestimmte Zeit.“

Unser Körper ist häufig durch die moderne Lebensweise mit zu wenig Bewegung, zu viel Sitzen, zu viel Stress, zu wenig Entspannung, zu wenig Aufenthalt an frischer Luft sowie durch falsche Ernährung ( zu viel, zu süß, zu fett, zu wenige Vitalstoffe) sehr stark belastet.

Mit dem Fasten nach Dr. Otto Buchinger gibt es eine gute Methode, eine Änderung im bisherigen Lebensstil  einzuleiten und den Organismus von einem Übermaß an angesammelten Giften und Schadstoffen, die sich im Bindegewebe, also an Sehnen, Faszien und Gelenkhäuten, ablagern, zu befreien. Diese schädlichen Stoffe wirken wie eine Säure und verursachen Schmerzen und Hautkrankheiten. Auch beginnender Bluthochdruck, Diabetes, Arthrose, Rheuma u.a. Zivilisationskrankheiten lassen sich durch Fasten bessern oder sogar heilen.

Zu diesem Zweck berate und begleite ich Sie bei der Fastenkur und führe auch mehrmals im Jahr eine Fasten- Wander- Woche für Gruppen im sächsischen Kurort Bad Lausick durch. Bei Interesse sprechen Sie mich bitte an!

Neuraltherapie

Ist ein Verfahren, bei dem ein lokales Betäubungsmittel (häufig Procain oder Lidocain) , das mit feiner Kanüle an bestimmte Punkte, die mit dem Nervensystem in Verbindung stehen, gespritzt wird.

Man unterscheidet die  Störfeldtherapie  und  Segmenttherapie.

Störfelder sind z.B. Narben oder chronisch entzündete Tonsillen(Mandeln), die in z.T. weit entfernten Gebieten des Organismus Schmerzen hervorrufen können.  Unterspritzt man dieses Störfeld mit dem Anaesthetikum, verschwindet der Schmerz in verhältnismäßig kurzer Zeit bzw. die Akupunktur oder Manuelle Therapie können dann erst ihre Wirkung richtig entfalten.

Bei der Segmenttherapie injiziert man in neuralgische Punkte oder an den Grenzstrang der Wirbelsäule,um so einen Reiz an das Nervensystem zu setzen, und die Selbstheilung zu verbessern. Anwendung findet diese Form der Therapie z.B. bei Kopf-, Gelenk-und Rückenschmerzen, bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen, zur Auflösung eines Ganglions u.v.a. Oft spricht man auch von „Quaddeltherapie“, welche aber nur einen kleinen Tel der Neuraltherapie ausmacht.

Kinesio-Tape

Ist eine Methode der Reiztherapie, die der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase in der Schmerztherapie bei Sportlern eingeführt hat.

Das Kinesio-Tape wird auf die Haut aufgeklebt und bewirkt bei Bewegungen eine Reizung des darunter liegenden Muskelgewebes. Die Rezeptoren nehmen den Reiz auf und leiten ihn weiter zum Nervensystem, wobei die Selbstheilung angeregt wird. Es führt zur besseren Durchblutung , regt den Lymphabfluss an und lindert Schmerzen. Außerdem bewirkt das Tape auch eine Art Akupressurwirkung  der darunter liegenden Akupunkturpunkte, womit der Energiefluss in den Meridianen  verbessert  wird.

Misteltherapie

In der komplementären (ergänzenden)Krebstherapie sind Mistelpräparate, gewonnen aus der weißbeerigen Mistel (Viscum album), eine sehr häufig angewendete Behandlung. Sie kann  vom Patienten selbst oder einem Angehörigen zu Hause verabreicht werden und führt zu verbesserter Lebensqualität .

Durch Mistelextrakte werden viele Wirkungen erzielt, wie die Anregung des Immunsystems, die Reduzierung des Tumorwachstums sowie die Abschwächung der Nebenwirkungen der Strahlen-und Chemotherapie.  Das gefürchtete Müdigkeitssyndrom (Fatigue)  wird gemindert, der Appetit und der Schlaf gebessert, die Stimmung aufgehellt und die körpereigenen Endorphine (schmerzlindernde Botenstoffe) werden verstärkt ausgeschüttet und somit die Tumorschmerzen reduziert.

In meiner Naturheilpraxis finde ich gemeinsam mit dem Patienten das für ihn günstigste Mistelpräparat und leite ihn zur Selbstinjektion an. Der Extrakt wird 2-3x wöchentlich unter die Haut gespritzt, ähnlich einer Insulininjektion.

Diese Therapie sollte so früh wie möglich neben der Tumorstandardtherapie eingsetzt werden und auch noch während der Tumornachsorge weiter verabreicht werden, um eine spätere Metastasierung bzw. Verschlechterung des Allegemeinzustandes zu verhindern.

Kontaktanfrage

Bitte Namen eingeben.
Bitte Email-Adresse eingeben.
Bitte Telefonnummer eingeben.
Bitte schildern Sie hier kurz Ihr Anliegen.
Datenschutz akzeptieren.
Bitte Sicherheitsfrage lösen

Kontakt

Semmelweisstraße 4 | 14712 Rathenow

03385 / 511538

Hier finden Sie mich